Info´s zum Jubiläum

SGK-Basketballer werden 60

Sind wirklich schon wieder 10 Jahre um seit dem letzten Jubiläum? Beim 50ten haben wir es ja wirklich richtig krachen lassen. Dieses Mal wird alles ein bisschen bescheidener. Dieses Mal wollen wir uns eher selber feiern, nicht im stillen Kämmerlein, aber auch nicht auf der ganz großen Bühne.  Nicht alle großen Träume, die mit dem 50ten verbunden waren, sind in Erfüllung gegangen. Oft hat uns die Realität eingeholt, hat sich gezeigt, dass Idealismus allein nicht reicht. Aber das, was uns schon damals ausgezeichnet hat, ist erhalten geblieben, hat sich gerade in der jüngsten Zeit nochmal gesteigert. Ich meine die Bereitschaft unserer Spielerinnen und Spieler, unserer Spielereltern und der nicht mehr Aktiven, sich für den Sport, für die SGK-Basketballer zu engagieren. Wenn ich mir alleine anschaue, welche Aktivitäten wir außerhalb des eigentlichen Spiel- und Trainingsbetriebes entfalten, dann bin ich stolz auf „meine“ Basketballer. Ausflüge, Turniere, Stadtschulmeisterschaften, Schul-AGs, Schaufenster des Sports, Austausch mit Vichy und San Francisco, Straßenfest, Streetball unter Flutlicht, Minifestival beim AST,  öffentliche Auftritte z.B. im Schwimmbad oder bei Aktivitäten des Stadtteilvereins und des Sportkreises und und und…

Bei allen Problemen läuft es auch sportlich zufriedenstellend. Zwei Meisterschaften für die Herren und Damen 2 in der Oberliga und der Landesliga, Stabilisierung auf gutem Niveau bei den Herren und Damen 1, sowie ein gutes Niveau bei der Jugend, insbesondere bei U16, U14 und U13. Dort gehören wir zumindest im Bezirk zu den besten, einige Jungs und Mädchen konnten aber auch bei Auswahlmaßnahmen überzeugen. Erfreulich besonders die Entwicklung bei den Jüngsten. In 2 Trainingsgruppen und 4 AGs betreuen wir über 100 Grundschulkinder.

Ich will hier nicht alles aufzählen, aber ich denke, dass wir mit 3 Freizeitgruppen auch in diesem Bereich zu den aktivsten Vereinen gehören. Besonders hervorheben will ich aber auch die Erfolge unserer Seniorinnen und Senioren. In Zusammenarbeit mit anderen Vereinen gibt es hier immer wieder nationale und internationale Erfolge bis hin zu Teilnahmen an Europa- und Weltmeisterschaften. So werden wir das Vergnügen haben, im nächsten Jahr wieder einmal eine deutsche Seniorenmeisterschaft  bei uns ausrichten zu dürfen.

Gibt es sonst noch was Besonderes bei den SGK-Basketballern? Vielleicht die außerordentliche Anhänglichkeit, die viele an den Tag legen. In vielen Vereinen gibt es Familien, ja ganze Dynastien, die den Verein prägen. Aber in den heutigen Zeiten, wo der Lebensmittelpunkt öfter mal wechselt, ist es schon bemerkenswert, wie viele heute Aktive oder Mithelfende schon ihre ersten Schritte bei uns in der Halle gemacht haben. Aber auch viele, die uns schon länger verlassen haben, kehren gerne wieder zurück und schauen mal bei einem Spiel rein oder bleiben noch auf ein Bierchen oder einen Prosecco und eine Pizza nach dem Spiel. Bei aller Digitalisierung und Facebook-Freundschaften, anscheinend bleibt doch was hängen, wenn man mal so lange bei der SGK mitgemacht hat.

So, jetzt habe ich genug gelobt. Was nicht so klappt, bleibt unter uns. Alles Gute zum 60ten. In fünf Jahren gehen wir dann in Rente, oder??