U12 Saisonrückblick

Nach einer erfolgreichen Vorsaison, bei der man die Baden Meisterschaften knapp verpasst hatte und den dritten Platz in der Landesliga belegte, startetet die SG Heidelberg-Kirchheim mit insgesamt fünf U12 erfahrenen Spielern und Spielerinnen (Daryan, Johann, Ayana, Miriam und Samuela) des älteren Jahrgangs sowie neun Spielern des jüngeren Jahrgangs (Raphael, Saman, Linus, Nevio, Garcel, Moritz, Severin, Timucin und Omed). Sowohl die Coaches Romu Ruf und Nico Juhl als auch die Spielerinnen und Spieler gingen hochmotiviert in die neue Spielzeit 16/17.

Nach anfänglichen Schwierigkeiten konnte das erste Saisonspiel gegen die KuSG Leimen doch letztlich souverän gewonnen werden. Es folgten Siege gegen TSV Wieblingen 2, BAC Hockenheim und TV 46 Heidelberg. Beim Spitzenspiel gegen die BG TSV Viernheim/TSG Weinheim 1, dem späteren Vizemeister der Baden-Württembergischen Meisterschaft, war man trotz großem kämpferischen Einsatz am Ende chancenlos. Trotz der Niederlage wurde weiter intensiv gearbeitet und jeder kämpfte für jeden, sodass die letzten beiden Hinrundenspiele ebenfalls gewonnen werden konnten.

Hinrunde Ergebnisse:

KuSG Leimen – SGK                                                      34:45 (23:22)
SGK – TSV Wieblingen 2                                               61:20 (33:11)
BAC Hockenheim – SGK                                               23:88 (12:34)
SGK – TV 46 Heidelberg                                               60:23 (27:5)
SGK – BG TSV Viernheim/TSG Weinheim 1             32:104 (14:52)
SG Mannheim 2 – SGK                                                  13:98 (13:43)
TG Sandhausen/SG Walldorf – SGK                           33:44 (22:18)

Somit konnte die Hinrunde in der Vorrundengruppe A mit einem zweiten Platz und einer starken Bilanz von 6/1 abgeschlossen werden. In der Landesliga der U12 wurden nun um die zwei Plätze für die Badischen Meisterschaften gespielt. Das Niveau steigerte sich enorm. Man versuchte die Größennachteile gegen die Gegner durch starkes Teamplay und schnellen Fastbreaks zu kompensieren. Dies gelang anfangs sehr gut. Gegen die TG Sandhausen/SG Walldorf und dem USC Heidelberg konnten jeweils Siege eingefahren werden. Die körperliche Unterlegenheit gegen den TSV Wieblingen 1 war jedoch zu groß, sodass die Spiele sowohl auswärts als auch heim abgegeben wurden. Daraufhin folgen Siege gegen Mannheim im Hin- und Rückspiel sowie im Rückspiel gegen Leimen. In die letzten beiden Saisonspiele ging man ersatzgeschwächt, sodass eine klare Niederlage in Viernheim/Weinheim folgte, sowie einer viel zu eindeutigen Partie beim USC Heidelberg, bei der leider viel zu unkonzentriert agiert wurde und man damit leichtfertig den dritten Platz in der Landesliga herschenkte. Trotzdem wurde eine gute Saison gespielt, mit Höhen und Tiefen, sodass am Ende ein toller vierter Platz bleibt.
Wir bedanken uns an Eltern und Fans und freuen uns jetzt schon auf die neue Saison!

Ergebnisse Landesliga:

SGK – TG Sandhausen/SG Walldorf                       45:29 (24:12)
SGK – USC Heidelberg                                               41:37 (13:21)
TSV Wieblingen 1 – SGK                                            91:30 (41:17)
SGK – TSV Wieblingen 1                                            18:68 (11:32)
SG Mannheim 1 – SGK                                               43:54 (21:31)
SGK – KuSG Leimen                                                   49:30 (20:20)
SGK – SG Mannheim 1                                                46:21 (17:13)
BG TSV Viernheim/TSG Weinheim 1 – SGK         121:15 (61:9)
USC Heidelberg – SGK                                                 4:31 (21:10)