„White Chocolate“ gewinnen erstes Heimspiel

BenvsTSV

„Das Team ist der Star“ hört man öfters in der Phrasenwelt des Sports. So auch am vergangenen Wochenende im Sportzentrum Süd bei der SGK, wo es allerdings mehr als nur eine Phrase war. Denn mit einer kämpferischen Mannschaftsleistung und einer tollen Moral setzten sich die Kirchheimer gegen die Bundesliga-Reserve aus Crailsheim mit 83:79 (27:23, 48:45, 70:64) durch und feierten bei der Heimpremiere den ersten Saisonsieg.

Nach der deutlichen Auftaktniederlage beim USC Heidelberg nahmen sich die jungen Kirchheimer viel vor und zeigten von Beginn an ein komplett anderes Gesicht als noch drei Tage zuvor. Hellwach konnte man den Merlins aus Crailsheim von Beginn an Paroli bieten und zeigte sich vor allem bei der Wurfauswahl stark verbessert. Auch am Brett konnte man die Größennachteile durch tollen Einsatz ausgleichen und war bei den Rebounds auf Augenhöhe. So konnte sich über die gesamte Spielzeit keines der beiden Teams entscheidend absetzen und als nach drei Vierteln immer noch ein Vorsprung für die SGK auf der Anzeigetafel stand, glaubten auch die letzten Zweifler daran, dass dies heute etwas werden konnte. So war das letzte Viertel in Sachen Spannung kaum zu übertreffen und die Crailsheimer waren kurz davor das Spiel noch zu ihren Gunsten zu drehen.  Die SGK hatte jedoch immer eine Antwort parat und als Uli Jurkewitz kurz vor Spielende zwei Freiwürfe verwandelte war der Sieg endgültig perfekt. Auch dem Trainergespann fiel sichtlich ein Stein vom Herzen. „Das war ein harter Brocken, aber ich finde wir haben das Spiel verdient gewonnen,“ meinte Coach Herb nach der Schlusssirene.

Das beste Beispiel für die ausgeglichene Mannschaftsleistung war sicherlich die Punkteverteilung, die auf 11 Spieler verteilt war und bei der mit 47 Punkten über 50% von der Bank kamen. Ein kleines Haar in der Suppe fand der Coach dann aber doch noch – die Freiwurfquote. Diese war mit 57,9% an diesem Samstag sicherlich nicht unbedingt vorzeigbar. Nicht nur deshalb geht sein Fokus auch schon gleich auf die kommenden Aufgaben: „Wir werden weiter hart arbeiten müssen und versuchen noch einiges auf diese Leistung drauf zu packen. Allerdings werden wir auch weiterhin mit Rückschlägen zu kämpfen haben. Aber der Sieg heute zeigt mir das wir damit umgehen können“.

 

Punkteverteilung:

Kirchheim: Sommer 13, Ferri 13/2, Jurkewitz 12, Elmas 8, Götz 8, Kuntz 8, Klebes 6, Zimmermann 5/1, Fuchs 4/1, Datz 4, Chatzidamianidis 2,

Crailsheim: Haufs 21/2, Frederici 14/1, Debelka 11/2, McCarthy 11/10Rb, Zachary 6, Gais 6, Heilrath 4, Carpenter 4, Ivanov 2, Hermann,