Hot Chocolates verlieren gegen Stuttgart

Dieses Wochenende konnten die Hot Chocolates ihre Gegnerinnen nach vielen beruflich und krankheitsbedingten Ausfällen zu Saisonbeginn erstmals mit einem vollen Kader empfangen. Nach einem missglückten Start entschieden sie das erste Viertel knapp für sich, bevor die Gegnerinnen des MTV Stuttgart durch eine aggressive Defensive zahlreiche Ballverluste auf Seiten der Kirchheimerinnen provozierten. So ging das Team um Coach Natto mit einem Spielstand von 22:31 in die Halbzeit. Das Defizit von 11 Punkten konnte durch schlechte Reboundarbeit und eine wenig konzentrierte und aggressive Spielweise bis zum Schluss nicht kompensiert werden (Endstand 45:56). Am 11.11. gegen Berghausen sollten die Hot Chocolates wieder an die Leistungen des ersten Spiels anknüpfen.