U 14 Oberliga Leikis mit deutlichen Sieg gegen PS Karlsruhe

U14Am Sonntag traten die Leikis gegen Karlsruhe an. Von Beginn an zeigten die Gastgeber wer der Herr im Hause ist. Jonas Ihle gewann den Sprungball gegen den großen Karlsruher Center, tippte den Ball direkt zu Tim Ehrmann der souverän den Korbleger verwandelte. Der erste Knoten war also direkt geplatzt. Wie beflügelt spielten die Leikis von nun an auf. Aus der starken Mann Mann Verteidigung stibitzten die Jungs immer wieder den Ball und verwandelten einen Schnellangriff nach dem anderen. Angetrieben von den 3 Kleinen Tim , Felix und „Kevin“ lief der Ball wie am Schnürchen und landete immer wieder im Korb der Gäste. Ging mal ein Wurf daneben sammelten die „Luftwaffe“ Lukas und Jonas die Rebounds und legten den Ball in den Korb.
Schnell lagen die Gastgeber mit 20 Punkten vorne. Also konnte Coach Stein früh durchwechseln. Wer nun dachte die Leikis würden nachlassen der hatte sich geirrt. Fynn Stein und Lasse Neureither erhöten den Druck in der Defense und der Leikis Express kam so richtig ins Rollen. Dazu kam noch Defense Spezialist Mathis Scholz und „Shooting Forward“ Mira Gieser. Mathis schmiss sich in gewohnter Manier nach jedem freien Ball und Mira netzte ihre Distanzwürfe ein. Fynn und Lasse nutzen ihre Schnelligkeit und zogen an ihren Gegenspielern vorbei. Wie ein „Messer das durch weiche Butter“ schneidet verwandelten sie ihre Würfe innerhalb der Zone. In der zweiten Halbzeit ging es genauso weiter. Jonas Ihle hatte seinen körperlich überlegenen Kontrahenten voll im Griff. Er schaffte es sogar seine Foulbelastung über das gesamte Spiel bei null zu halten….
Nun kamen sogar die frisch einstudierten Systeme der Leikis zum Einsatz. Konsequent wurden die richtigen Blöcke gestellt, sodass freie Würfe für die Mitspieler kreiert wurden. Fynn verwandelte sogar seinen ersten „In Game 3er“. Felix, Tim, „Kevin“, Lasse und Dennis, liefen weiterhin sehenswerte Fastbreaks und überraschten das fachkundige Publikum mit tollen Passkombinationen. Die Karlsruher hatten an diesem Tag keine Chance . Am Ende war es dann Tim Ehrmann der den 101sten Punkt unter großen Jubel der Zuschauer verwandelte.
Nun gilt es für die Mannschaft das gewonnene Selbstvertrauen in die nächsten Spiele mitzunehmen. Denn dann kommen mit USC Freiburg und SSC Karlsruhe 2 schwere Herausforderungen die es zu meistern gilt…

Für die Leikis spielten:

Jonas Ihle 25 Punkte, Lukas Koch 19, Fynn Stein 16, Tim „Kevin“ Hoffmann 13, Mira Gieser 10 Tim Ehrmann 8,Felix Kocher 4,Matthis Scholz 4 ,Lasse Neureither 2 ,Dennis Diala 2