„White Chocolates“ bei den Gladiatoren in Trier

Spiel TrierEs wird schwierig, am Sonntag (14 Uhr) einen Sieg mitzunehmen, wenn die Kirchheimer wie zuletzt eher schwächer auftreten. Am 11. Spieltag der 1. Regionalliga Südwest reisen die Mannen um das Trainergespann Herb / Uhrig in die älteste Stadt Deutschlands, nach Trier. Die „Gladiatoren“ belegen zurzeit den letzten Tabellenplatz. Doch das Team von Trainer Bosnjak ist keinesfalls zu unterschätzen. In Herrera-Kratzborn und Hennen haben sie zwei sehr gute Außenspieler die das Spielgeschehen der Trierer diktieren. „Sie spielen sehr aggressiv und penetrieren wann immer es möglich ist zum Korb und bringen ihre Schützen gut in Stellung. Schwächen haben sie eher am Brett. Wir müssen uns auf die Spielweise einstellen und früh dagegen halten wenn wir einen Sieg mitnehmen wollen“ so Herb vor dem wichtigen Auswärtsspiel in Trier. Sollte das Spiel gewonnen werden, könnten sich die „White Chocolates“ ein Stück weiter nach oben arbeiten. Geht das Spiel verloren, gäbe es schon einige Zähler Rückstand auf Platz 11, der für den Verbleib in der Regionalliga Südwest als Ziel der Kirchheimer angestrebt wird.