Niederlage in Crailsheim verschärft die Situation / Martin Rittinger zurück in Kirchheim

Keinen guten Start ins neue Jahr hatten die „White Chocolates“ aus Kirchheim, die am 15. Spieltag der Regionalliga Südwest beim Tabellenzwölften, den Crailsheim Merlins, mit 84:70 unterlagen.

Beide Mannschaften fanden gut in die Partie und konnten mit ihren ersten Angriffen Punkte erzielen. Nach drei gespielten Minuten setzten sich die Hausherren etwas ab und führten mit 14:5. Rückkehrer Martin Rittinger konnte seine Farben aber im Spiel halten. Mit 13 Punkten in Folge hatte der Flügelspieler großen Anteil daran, dass Kirchheim keinen zu großen Abstand hatte. Doch die Hausherren waren „on Fire“ und versenkten gleich fünf Distanzwürfe im ersten Viertel (27:17). Bis zur Halbzeit war Kirchheim bemüht den Abstand zu verringern. Doch der Ausfall von Robert Zimmermann, Ben Ferri und Carsten Fuchs wiegt immer noch schwer. „Uns fehlen derzeit drei Topscorer. Die Mannschaft ist bemüht und kämpft um jeden Punkt. Mit Martin Rittinger haben wir weitere Qualität hinzugewonnen. Dennoch sind die Ausfälle kaum zu kompensieren“, so Trainer Michael Herb.

In der zweiten Spielhälfte gab Kirchheim noch einmal alles. Mit verschiedenen Verteidigungs