Kampf und Einsatz nicht belohnt – Knappe Niederlage gegen Kaiserslautern

JumpDie bisher beste Saisonleistung zeigten die Kirchheimer „White Chocolate“ bei ihrer Niederlage gegen die Favorisierten Pfälzer aus Kaiserslautern. Am 22. Spieltag der Regionalliga Südwest war gewiss kein Unterschied zwischen dem Tabellenletzten und dem Tabellenfünften zu sehen. Am Ende waren es die Nerven die zu einer bitteren 77:82 (40:39) Niederlage führten und die Kirchheimer um den verdienten Lohn brachten.

Kirchheim fand hervorragend ins Spiel und führte schnell mit 7:2. Die Gastgeber spielten tollen Basketball und konnten den Vorsprung weiter ausbauen. Einzig allein Aaron Ellis konnte die Gäste mit 10 Punkten in Folge im Spiel halten und brachte die Gäste gar in Führung, ehe Martin Rittinger und Georgis Chatzidamianidis die Kirchheimer mit 20:19 in die erste Pause warfen. Die „White Chocolate“ waren gewillt das Spiel weiter zu kontrollieren doch auch der Tabellenfünfte kämpfte um jeden Ball. Wieder war es Ellis, der 18 seiner 23 Punkte in Halbzeit markierte, der die Gäste im Spiel hielt. Topscorer Cedric Thomas wurde von Kirchheim kontrolliert und fand in Halbzeit eins sozusagen nicht statt, was den Gästen deutlich anzumerken war. Bereits zur Halbzeit konnten sich neun Spieler ins Scoring eintragen und unterstrich die geschlossene Teamleitung der Hausherren. Mit 40:39 gingen die Mannen von Trainer Michael Herb in die verdiente Halbzeitpause.

Kaiserslautern zeigte im dritten Viertel warum sie im oberen Tabellendrittel zu finden sind. Die Gäste verteidigten jetzt aggressiver und konnten vermehrt über die großen Spieler punkten. Auch ihr Topscorer fand immer besser ins Spiel und übte zusätzlich Druck von außen aus. Mit acht Punkten Rückstand begannen die Gastgeber das letzte und entscheidende Viertel. Das Spiel blieb spannend und die Zuschauer feuerten ihre Mannschaft weiter an. Zwei einfache Punkte von Chatzidamianidis und ein erfolgreicher Dreipunktewurf von Rittinger versetzten die Zuschauer in weitere Euphorie. 2.30 Min vor Spielende hatten sich die „White Chocolate“ auf 75:77 herangekämpft und vergaben mehrmals die Gelegenheit das Spiel auszugleichen, wenn nicht sogar in Führung zu gehen. Doch leider wollten die Würfe nicht mehr fallen und einfache Punkte wurden an der Freiwurflinie vergeben. Am Ende verlor man nach großem Kampf etwas unverdient mit 77:82. Auf Seiten der Kirchheimer überzeugten Rittinger mit 20 Punkten, 11 Rebounds und 6 Assists, sowie Brettcenter Sommer 12 Punken und 6 Rebounds als auch Chatzidamiandis mit 10 Punkten und 6 Assisits.

Trainer Michael Herb zum Spiel: „Wir haben heute eine sehr gute Leistung gezeigt. Man hat den Jungs angemerkt, dass sie nach dieser langen Niederlagenserie endlich wieder ein Spiel gewinnen wollten. Leider hat uns heute das Quäntchen Glück gefehlt und am Ende haben wir zu hektisch agiert und die Angriffe ins Leere laufen lassen. Dennoch bin ich stolz auf die Mannschaft und auf das was sie heute gezeigt hat“.

Es spielten:
Rittinger M. 20 Punkte, 11 Rebounds, 6 Assists, Sommer 12 Punkte, 6 Rebounds, Chatzidamianidis 10 Punkte 6 Assits, Ferri 8, Wörner 7, Elmas 7, Fuchs 5 Punkte und 5 Assists, Datz 4, Natto 4, Golombek.