Niederlage gegen den Tabellenersten Sandhausen

Die Pechsträhne der Hot Chocolates reißt nicht ab. Auch gegen den Tabellenführer Sandhausen unterlagen die Schützlinge von Coach Natto erneut. Diesmal hieß es 48:64 (25:29) nach 40 intensiven Minuten.
Beide Teams starteten gut in die Partie. Sandhausen spielte von Spielbeginn an eine Presse, aber die Mannschaft aus Kirchheim schaltete schnell und konnte gut den Ball vortragen. Besonders zu Beginn der Partie fand der Ball durch einfache Aktionen seinen Weg zum Korb und man hielt gut mit den Gegnern mit. Die Kirchheimerinnen hatten aber große Schwierigkeiten unterm gegnerischen Korb, so konnte Franziska Baumann (26P.) immer wieder durchbrechen und einfache Punkte machen. Nichtsdestotrotz ging man mit nur vier Punkte Rückstand in die Halbzeit-Pause.
Zur zweiten Halbzeit kam wieder die Schwächephase, auch wenn sich die Centerverteidigung stabilisiert hatte, konnte man nicht mehr mithalten. Einfache Punkte wurden liegen gelassen, Fehlpässe häuften sich und so hatten die Gegner zwei Viertel Zeit sich mehr und mehr abzusetzen.
Das Ziel ist der NICHT-Abstieg! Jeder Sieg ist wichtig, besonders kommendes Wochenende steht erneut ein Derby an. Leimen gastiert am kommenden Samstag um 20 Uhr in Kirchheim und steht mit einem Sieg zwei Plätze über Kirchheim. Ein Sieg gegen Leimen bringt die Mannschaft einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt.