Landesliga Damen weiter ungeschlagen

3 Spiele …….

Mit einem neuformierten „alten“ Team starteten wir in die neue Landesliga Saison. Einige Spielerinnen sind in die erste Mannschaft gegangen, aber neue Spielerinnen konnten auch gewonnen werden und so freuen wir uns, dass Susanne Alte und Steffi Stark sogar aus Karlsruhe sowie Cristina Weiser aus Sinsheim den wöchentlichen Weg nach Kirchheim auf sich nehmen, um eine hoffentlich erfolgreiche Saison zu spielen.

Im ersten Spiel der Saison waren wir beim TSV Wieblingen zu Gast, eine junge und dynamische Mannschaft, die im Schnitt einige Jährchen weniger auf dem Buckel hat als wir. Noch voller Energie und Spielfreude wurde das 1. Viertel 26:4 gewonnen und auch die beiden folgenden gingen klar an die SGK (19:7, 21:6). Mit diesem komfortablen Vorsprung ging es in das letzte Viertel und plötzlich wurden alle positiven Tugenden über Bord geworfen und wir verloren diesen Durchgang mit 8:14. Aber letztendlich stand ein 74:31 als Endergebnis auf dem Tableau und somit ein erfolgreicher Saisonstart.

Auch das zweite Spiel sollte ein Auswärtsspiel sein, diesmal beim FC Bad. St Ilgen. Der erste Satz einer Spielerin, „es gibt doch tatsächlich noch ein Team, das älter ist als wir“. Auf dem Spielfeld standen fast 400 Jahre Spielerfahrung, wenn man davon ausgeht, dass die meisten so mit ca 10 Jahren anfingen dem orangenen Ball nachzujagen. Letztendlich gewannen wir auch diese Partie mit 67:35 und heimsten den zweiten roten Spielerbogen ein.

Am 22.10.16 nun endlich auch das erste Heimspiel gegen TSV Viernheim, den bis dato Tabellendritten. Die beiden ersten Viertel verliefen noch sehr ausgeglichen und wir konnten jeweils nur mit 10:8 und 16:10 gewinnen, aber mit Umstellung auf Zonenverteidigung in der zweiten Halbzeit platzte der Knoten und die Gegner kamen nicht mehr zum Zug. Das dritte Viertel wurde mit 15:6 und das letzte gar mit 19:1 entschieden, so dass ein gutes Endergebnis von 60:25 auf der Anzeigentafel leuchtete.

Es spielten in wechselnder Bestzung: C. Ochs, S. Kulagin, K. Schaller, C. Weiser, B. Mardin, S. Stadler, S. Alte, S. Pflüger, S. Stark, C. Schindler-Klähn, P. Feilhauer

……. 3 Siege, so kann es weitergehen. Als Tabellenführer gehen wir in eine 3-wöchige Pause, um dann am 12. November bei der KUSG Leimen, um den nächsten Sieg zu kämpfen. Eins wird dann sicher sein, ein „Klähn“ wird gewinnen, wenn Mutter gegen Tochter auflaufen.