Hot Chocos verlieren Derby

Am Samstag ging es zum Kellerduell nach Sandhausen. Die Motivation und der Ehrgeiz den ersten Sieg nach Hause zu bringen war groß.
Doch leider standen die Sterne nicht sehr gut. Gleich 5 Spielerinnen konnten nicht anwesend sein. Unter anderem 2 Leistungsträgerinnen. Dafür kamen die Gastgeber mit 2 ehemaligen 2. Liga Spielerinnen.
Das Spiel ging ausgeglichen los. Doch die Kirchheimerinnen kamen sehr schnell an ihre Grenzen nachdem der Gegner mit einer Mannpresse verteidigte. Ein Ballverlust nach dem anderen führte bereits nach dem 1. Viertel zu einem 11 Punkte Rückstand (23:12). Auch die Anweisungen der Trainerin Yvonne Golombek fanden nicht ihre Wirkung, so dass man mit 31:16 in die Halbzeitpause ging.
Im 3. Spielabschnitt versuchte man die Verteidigung um zu stellen, was leider nicht den erhofften Erfolg brachte. Sandhausen kam zu 20 Punkten und auf Kirchheimer Seite waren es nur 11.
Nur in den letzten 10 Spielminuten hatte man sich -leider zu spät- im Griff und konnte „mitspielen“ (21:17). Hier haben noch mal die 2 Leistungsträger der „Wild Bees“ einen Zahn zu gelegt und ihre 2. Liga Qualitäten an den Tag gebracht, gegen die die noch nicht sehr erfahrenen Hot Chocolates nicht ankamen.
In den nächsten 2 spielfreien Wochen wird weiter hart trainiert, an der Verteidigung und dem Zusammenspiel gearbeitet.
p.s.: schön, dass Katharina Wodajo (Topscorerin) wieder nach langem Urlaub im Team ist und uns verstärkt!!
Es spielten: Abdolmalaki (2), Achzenik (3), Böhmert (10), Kulagin (2), Raczek (4), Swientek (6), Vellacher (2), Wiedmann 2), Wodajo (13)