Hot Chocolates noch immer ohne Sieg

Am Sonntag Nachmittag ging es geschwächt nach Berghausen. 4 Stammspielerinnen waren verhindert. Dafür gesellte sich Jana Maier-Hein wieder in die Runde der Hot Chocolates nach dem sie mehrere Monate im Ausland war.

Die Partie ging ausgeglichen los. Auf beiden Seiten war es kein toller Basketball. Viele Fehlpässen und Turnovern führten zum Viertelergebnis von 12 zu 8. Im nächsten Abschnitt wollte der Ball bei den Kirchheimerinnen nicht in den Korb. Gut ausgespielte Züge wurden nicht belohnt. Leider kam es aus Frust dann zu unnötigen Fouls. Gut für die Heidelbergerinnen war, dass die Gastgeberinnen einige Freiwürfe vergaben. Und endlich, nach 6 Minuten ohne Korb fiel auch der Ball wieder für die Gäste (23-17).

Motiviert die 6 Punkte Rückstand aufzuholen ging man aufs Parkett. Doch leider war auch dieses Viertel nicht von erfolg gekrönt: viele Ballverluste, zu wenig „Bums“ zum Korb zu wollen und leichte Punkte auf der anderen Seite.

Im letzten Abschnitt gelang es trotz vieler vom Schiedsrichter, der alleine pfeifen musste, gegebener Fouls nicht ran zu kommen. Die Freiwürfe fielen einfach nicht (5 von 18).
So musste man sich mit einem doch sehr hohen Ergebnis verabschieden: 53:32

Es spielten: Achzenik 4, Böhmert 11, Eich 2, Herth 1, Komm 2, Kulagin 1, Maier-Hein 3, Reinhardt 2, Swientek 4, Wiedmann 2

Am kommenden Samstag um 16 Uhr steht das nächste Heimspiel gegen einen wieder mal schlagbaren Gegner an. Freunde, Familie und Fans sind herzlich willkommen die Hot Chocos zu unterstützen 