Landesliga Damen weiter unangefochten

SG Kirchheim 2 gegen TSV Wieblingen 65:46

Das erste Spiel nach der Winterpause hatte Höhen und Tiefen. Glücklicherweise begann es mit einer Höhe und einem fulminanten Start im ersten Viertel. Nach 6 min stand es 18 zu 0, es schien eine klare Sache zu werden. Spielstand nach 10 min 25:5. Doch leider folgte dann auch schon das Tief und der Vorsprung schmolz und schmolz. Es wollte nichts mehr gelingen, der Korb war wie vernagelt und die Aktionen auf dem Feld eher kopflos. Zu viele Einzelaktionen, zu viele Fehlpässe und der ansteigende wortreiche Frust innerhalb des Teams führte dazu, dass die Wieblingerinnen immer stärker wurden und Korb für Korb aufholten. Die Schiedsrichterleistung trug leider nicht zu einer Beruhigung der Gemüter bei, denn die beiden Herren in grau ließen sehr viel Härte zu und ahndeten auch Fouls beim Korbversuch allzu selten. Das zweite und dritte Viertel wurden mit 8:17 und 12:18 verloren und so blieb gerade mal noch eine 5 Punkteführung vor Beginn des 4. Viertel. Doch im letzten Abschnitt hatte man sich auf die ungestüme Spielweise der Gegnerinnen eingestellt, mit viel Energie dagegengehalten und das Glück zurückgeholt, so dass auch wieder Körbe folgten. Mit 20:6 ging das Viertel und der Sieg eines nicht so schönen Spiels an uns. Wir bleiben weiterhin ungeschlagener Tabellenführer!

Am 5.2. 18 Uhr folgte das nächste Spiel, zu Hause gegen St. Ilgen.

Es spielten: C. Ochs, S. Stadler, A. Acikgöz, C. Weiser, B. Mardin, S. Alte, P. Feilhauer, S. Pflüger, C. Schindler-Klähn