2. Sieg der „Hot Chocolate“

Am Samstag konnten die 1. Kirchheimer Damen einen der direkten Konkurrenten, Schönau  verdient besiegen.
Man startete gut in die Partie. Gegen die Mann-Mann-Defense der Gegner erspielte man sich top Optionen, die auch mit Punkten belohnt wurden. So ging man mit 10 Punkten Vorsprung in das nächste Viertel. Hier haben die Schönauer auf Zonendefense umgestellt, was die Hot Chocolates zunächst etwas aus dem Ruder brachte. Doch durch eine gute eigene Verteidigung und eine überragenden Ada Böhmert konnte man den Abstand auf 8 Punkten halten.

Im 3. Abschnitt hatte man wieder mehr Biss, die Effizienz stieg und die Anweisungen von Coach Y. Golombek wurden umgesetzt. Die Korb wurde gut verteidigt und vorne fielen die Bälle in den Korb, so dass der Vorsprung wieder stieg und man mit einem Puffer von 12 Punkten in die Endrunde ging.
In dieser konnte, trotz einer Haley Helgoth, die 10 der 14 Punkte erzielte, die Differenz nicht mehr ausgebaut werden. Der Endstand von 60 zu 48 zeigt aber, dass die Hot Chocolates in der Rückrunde der Saison raus aus dem Keller wollen und dies auch schaffen können.

Es spielten:  Abdolmalaki 5 (1), Böhmert 10, Helgoth 18, Herth, Komm, Swientek 10, Vellacher 2, Wiedmann 6, Wodajo 9.