Keine Punkte im Heimspiel

Die „White Chocolate“ verpatzten am letzten Wochenende die Generalprobe für die anstehenden schweren Spiele in der Rückrunde. Die Kirchheimer mussten sich am Ende dem Gast aus Haiterbach mit 82:94 (43:54) geschlagen geben und rutschen weiter in der Tabelle ab.

Die Gäste erwischten einen perfekten Start ins Spiel. Während die Kirchheimer schläfrig und immer einen Schritt zu spät kamen, konnten die Haiterbacher ihr Spiel voll durchziehen. Neben sieben erfolgreichen Distanzwürfen konnten die Gäste am Brett kontinuierlich Punkten. Erst im zweiten Viertel konnten sich die „White Chocolate“ zurück in das Spiel kämpfen. Die Verteidigung zog deutlich an und viele einfache Punkte konnten erzielt werden. Aus einem Rückstand von über 20 Punkten konnten sich die Gastgeber bis auf einen Halbzeit von 43:54 heranarbeiten.

In Halbzeit zwei starteten zunächst die Gäste mit vier einfach Punkten ehe Neubrand mit einem erfolgreichen Distanzwurf die Kämpfermentalität wieder weckte. Kirchheim erspielte sich Punkt um Punkt kam aber nie näher als auf einen neun Punkterückstand heran. Die Gäste aus Haiterbach versuchten weiter aus der Distanz zum Erfolg zu kommen was Kirchheim aber gut verteidigte. „Wir haben in diesem Zeitraum keinen Zugriff bekommen und mussten einige Zweitchancen abgeben, was eine weitere Aufholjagd nicht ermöglichte“ so Trainer Herb. Am Ende gewannen die Gäste die Partie verdient mit 94:82. Kirchheim muss in den kommenden Wochen die wichtigen Spiele gewinnen um Ende nicht doch als einer der große Verlierer da zu stehen.

Es spielten:
Rittinger 24/2 Dreier, Götz 16/1, Sommer 10/1, Zimmermann 10/1, Neubrand 10/2, Elmas 8, Jurkewitz 4, Bauer,