Landesliga Damen bleiben in der Erfolgsspur

Nach den Siegen gegen St. Ilgen, Viernheim, Leimen sollte am Sonntag die größte Herausforderung die Anzahl der Spielerinnen werden. Gerade mal noch zu sechst konnte die Begegnung gegen SG Mannheim bestritten werden, denn Verletzungssorgen und Krankheit der Hälfte der Mannschaft ließ den Kader auf eine Auswechselspielerin schrumpfen. Da jede Position aber zumindest einmal besetzt war, ging es hauptsächlich darum, die Foulzahl in den ersten 20 Minuten gering zu halten und dies setzte die Mannschaft bravourös um, so dass in der zweiten Halbzeit der Druck auf den Gegner erhöht werden konnte. Ein guter Start (19:8) und ein starkes Ende (15:3) reichten, um den sicheren Sieg von 62:37 nach Kirchheim mitzunehmen. Ein weiterer Sieg aus den verbleibenden 3 Partien reicht aus, um Meister der Landesliga zu werden, das sollte zu schaffen sein, auch wenn kommenden Samstag eventuell nur 5 Spielerinnen gegen Sinsheim antreten können. Der Coach hofft noch auf ein paar Wunderheilungen oder die gute Arbeit der Physiotherapeuten, um wenigstens 1-2 Spielerinnen mehr zu haben.

Es spielten: A. Acikgöz, S. Stark, B. Mardin, S. Alte, P. Feilhauer, S. Pflüger