DEUTSCHER MEISTER Ü50

Am 13./14.5. fanden die diesjährigen deutschen Meisterschaften Ü 50 in Hamburg statt. Und wie jeder weiß, ist Hamburg immer eine Reise wert und diesmal hat es sich mehr als gelohnt. Das Team Nord-Süd Baskets, wie man dem Namen entnehmen kann, zusammengesetzt aus Spielerinnen aus dem Süden, davon alleine 5 Kirchheimer, wie auch aus dem Norden hatte ein ganz großes Ziel, nämlich eine Medaille zu gewinnen. Da man sich in der 5 er Gruppe gemeinsam mit den bis dato meist gewinnenden Münchnern, dem Team „Go for Italy“ (den letztjährigen Europameister), dem Ausrichter „SG HH Geht doch“ und dem Team „River Connection“ befand, mussten 4 Vorrundenspiele absolviert werden. Der Start ins Turnier verlief holprig und man musste sich den Münchnern, gespickt von Ex-Nationalspielerinnen geschlagen geben. Aber wie es manchmal so heißt, sieht man sich ja auch schon mal „2x im Turnier“. Die weiteren Vorrundenspiele wurden gewonnen und das Halbfinale gegen die Jeojedos, bei denen 2 unserer Spielerinnen (Maike Braun, Karen Brummer), die bei der WM in der Toskana gemeinsam mit uns auf Korbjagd gehen, zum Gegner wurden, erreicht. In einem dynamischen Spiel, mit vielen tollen Aktionen und einem freundlichen Miteinander siegten wir mit 44:20 und erreichten das Finale. Und da war sie nun also die Chance zur Revanche. Mit genau definierten Aufgaben wollten wir den Gegner mürbemachen. Die Mann- Mann Verteidigung stand wie eine Festung, die Ex-Nationalspielerinnen kamen nicht zum Zug. Aber auch der Angriff war in diesem Spiel viel besser und eine geschlossene Mannschaftsleistung im Gegensatz zu den Einzelaktionen der Münchner zeigte Erfolg. Das Endergebnis 28:24 und die Deutsche Meisterschaft ging an Nord-Süd Baskets!!!!! Und mit diesem Erfolg im Rücken und dem Elan immer besser zusammengespielt zu haben, fahren wir in die Toskana und versuchen auch hier auf Medaillenjagd zu gehen.

Vorrunden-Ergebnisse:

Nord-Süd Baskets: SG München                             11:28

Nord-Süd Baskets: SG River Connection              40:13

Nord-Süd Baskets: SG HH „Geht doch“                42:13

Nord-Süd Baskets: Go for Italy                                20:15

 

Es spielten:

Steffi Stark, Pinne Romer, Susanne Alte, Christine Schindler-Klähn, Carmen Bittenbinder, Sabine Schwarzlmüller-Lahtz, Christine Ochs, Katrin Schaller, Bärbel Sperber, Coach Nici Reibert, Verena Niezgodka-Seemann