1. Spiel – 1. Sieg

Am ersten Spieltag der neuen Saison traten die „White Chocolate“ die Reise nach Urspring an. Mit einem 69:49 (37:25) sicherten sich die Mannen um Trainer Michael Herb den ersten Sieg.

Schon vor dem Spiel war klar, dass man auf Aufbauspieler und Captain Robert Zimmermann und Centerspieler Oliver Sommer verzichten musste. Kurzfristig fielen zusätzlich noch Lenard Belzner und Christian Wörner aus.

Die Zuschauer sahen zu Beginn ein ausgeglichenes Spiel. Die Gastgeber spielten stark auf und gingen in Führung. Doch Kirchheim kam besser ins Spiel und konterte durch Bauer und Rittinger zur ersten Führung. Am Ende des ersten Viertels führten die „Chocolates“ mit 18:9. Mit fortlaufender Spieldauer wurden die Kirchheimer immer stärker und erspielten sich eine 12 Punkte Führung zur Halbzeit.

Die Gastgeber versuchten zu Beginn der zweiten Halbzeit noch einmal alles und nutzen die Fehler der Heidelberger Vorstädter aus. Kirchheim kam offensiv zwar zum Zuge, ließen aber viele einfache Punkte liegen. Erst im letzten Viertel konnten sich die „White Chocolate“ auf ihre Offensive verlassen und gewannen nicht nur den letzten Spielabschnitt, sondern auch das Spiel am Ende deutlich mit 69:49.

Trainer Herb: „Ich bin froh, dass wir mit einem Sieg in die Saison gestartet sind. Die Abläufe sind noch nicht hundertprozentig eingespielt und wir müssen jedes Spiel nutzen um uns zu verbessern“.

Es spielten:
Rittinger, 21/1 Dreier, Bohr 15, Heller 9/1, Neubrand 9, Iser 6, Bauer 5/1, Elmas 2, Götz 2, Werner,