Herren 1 mit Niederlage in Möhringen

Die „White Chocolates“ erlitten ihre erste Niederlage im zweiten Auswärtsspiel der Saison.  Beim SV Möhringen verloren die Kirchheimer, nach einer anstrengenden Anreise, am Ende etwas zu deutlich mit 76:65 (34:35).

Die Gastgeber starteten fulminant und führten schnell mit 10:2. Diesen Vorsprung bauten die Hausherren bis zur siebten Spielminute weiter aus (17:4). Erst eine Auszeit rüttelte das Team aus der Heidelberger Vorstadt auf. Kirchheim gelang es immer wieder ihre Center besser in Szene zu setzen die die Bälle auf den besser postierten Mitspieler verteilten. So konnte Kirchheim den Rückstand na 10 min. auf 21:19 verkürzen. Im zweiten Spielabschnitt sahen die zahlreichen Zuschauer ein ausgeglichenes Spiel. Beide Teams gaben keine Bälle verloren und schnell wurden die Foulgrenzen erreicht. Kurz vor der Halbzeit ein Schock für Kirchheim. T. Heller lag verletzt auf dem Boden und konnte nicht weiterspielen. Der Flügelspieler erlitt eine schwere Fußverletzung und wir wünschen ihm auf diesem Wege „Gute Besserung. Komm bald wieder Timo“.

Auch der weitere Spielverlauf gestaltete sich für beide Seiten interessant. Die Zuschauer kamen voll auf ihre Kosten. Kirchheim erarbeitete sich eine Trotzreaktion und konnte nach 30. Minuten eine kleine Führung erspielen. Mit 53:49 ging es in den letzten Spielabschnitt.  Die „Chocolates“ bauten ihre Führung weiter aus ehe in der 33. Spielminute ein Bruch in das Spiel kam. Dem Team um Kapitän Zimmermann gelang nichts mehr. Zu viele Fehler im Spielaufbau und leicht vergebene Korbleger ermöglichte dem Gastgeber immer wieder einfache Punkte. Auch die Nervenstärke der Schwaben hielt stand und sie versenkten 12 von 15 Freiwürfen. Am Ende verloren die „White Chocolates nicht nur das Spiel mit 76:65 sondern auch einen Spieler auf längere Zeit.

Trainer Herb zum Spiel: „Wir sind schläfrig ins Spiel gestartet was Möhringen clever genutzt hat. Doch dann haben wir uns auf unser Spiel konzentriert und sind in Führung gegangen. Anstatt diese Führung zu verwalten, hatten wir heute einfach zu viele Fehler. Der Sieg für Möhringen ist verdient und wir müssen mehr an unserer Konzentration arbeiten und vor allem die leichten Fehler abstellen“.

Es spielten:

Rittinger 17/3 Dreier, Neubrand 9, Götz 9/1, Iser 6, Zimmermann 6/1, Sommer 5, Bohr 5, Bauer 4, Heller 4, Elmas, Werner , Wörner,