Teambasketball bringt Basket Ladies im Derby den Sieg

Schon im Vorhinein war klar, dass die Tagesform gegen den Ligarivalen aus Sandhausen in der U14 Regionalliga den Ausschlag geben würde. Hochmotiviert und konzentriert ging das Team in die Partie. Die anfängliche Nervosität wurde schnell verlor sich schnell, und die Mannschaften schenkten sich nichts auf dem Feld. Die Sandhäuser ließen ihre Systeme ausschließlich über ihre beiden Topscorerinnen laufen. Im Laufe der Partie konnte sich das Team um die Trainer Roos und Juhl besser darauf einstellen, sodass in der Verteidigung hart gearbeitet wurde und somit das eindimensionale Spiel gestoppt werden konnte. Die ersten beiden Viertel gingen knapp an Sandhausen, und es ging mit einem Halbzeitstand von 27:31 in die Pause. Nach der Halbzeit wirkten die Basket Ladies frischer und ausgeruhter. Durch die tiefe Bank konnte genügend durchgewechselt werden. Auch im Angriff konnten die Schwachstellen von Sandhausen ausgenutzt werden. Auch dank der guten Freiwurfquote (19 Treffer bei 27 Versuchen) wurde aus einem Vier-Punkte-Rückstand Anfang des vierten Viertels eine Fünf-Punkte-Führung (45:40). Man verteidigte weiter clever, sodass Sandhausen die Puste ausging. Am Ende wurde das Spiel mit 70:62 verdient gewonnen. Der Isoball wurde an diesem Tag nicht belohnt und vom Teambasketball geschlagen.