bLK1: 2. Niederlage in der Rückrunde

Nach der Niederlage gegen Stuttgart wollten die „basket Ladies“ Kurpfalz schnell zurück in die Spur finden. Die Spielgemeinschaft musste stark ersatzgeschwächt – C. Würth erklärte sich kurzer Hand bereit auszuhelfen – die Reise nach Karlsruhe antreten und fanden gegen das schnelle Spiel der Karlsruherinnen kein Mittel und verloren am Ende mit 50:73 (24:29).

Nach einem guten Start in die Partie und einer kleinen Führung, zogen die Gastgeberinnen das Tempo an. Bis zwei Minuten vor dem ersten Viertelende stand es 11:10. Ein 15:0 Run besiegelte jedoch einen hohen Rückstand. Im zweiten Viertel fingen sich die Damen um Kapitän Abt und waren wieder im Spiel, so dass man bis zur Pause nicht weiter ins Hintertreffen geriet (24:39).

Mit Beginn der zweiten Halbzeit, konnten die „basket Ladies“ positiv aus der Kabine kommen und schnelle Punkte markieren. Ein ausgeglichenes drittes Viertel führte aber lediglich dazu, dass die Spielgemeinschaft den Rückstand nicht größer werden ließ. Im letzten Spielabschnitt verließen die Damen dann die Kräfte und somit auch die Konzentration und man musste viele einfache Punkte abgeben und konnte selbst nur noch sieben Punkte markieren.

Michael Herb: „Wir waren heute nicht auf Augenhöhe und hatten es schwer unserer Ausfälle zu kompensieren. Einfache Fehler begünstigten natürlich das Tempospiel der Gastgeber. Ich bin aber sicher, dass wir am kommenden Wochenende anders auftreten werden“.

Es spielten:
Abt 13, Fuchshuber 12/2, Jahn 10, Matz 6/2, Würth L. 4, Zöckler 3/1, Frei 2, Würth C.