„Der Verein ist wie eine große Familie“ – Interview mit Henrik Stein

Er ist selbst ein erfolgreicher Basketballer, Coach der Oberliga Herren und Entwickler vieler Jugendspieler bis in den Seniorenbereich und jetzt der Kopf des kommissarischen Abteilungsvorstands. Henrik Stein lebt den Verein, den Basketball und das Ehrenamt und teilt seine Geschichte mit uns im zweiten Teil unserer kleinen Serie „Ehrenamt bei der SGK Basketball“.

Hallo Henrik! Dein Weg im Verein war ja vielfältig. Spieler, Trainer und voraussichtlich jetzt bald Abteilungsleiter. Aber vielleicht kannst du erst einmal kurz erzählen wie eigentlich alles für dich angefangen hat bei der SGK Basketball. 

Tatsächlich bin ich über meinen älteren Sohn zur SGK gekommen, welcher mit sieben Jahren anfangen wollte Basketball zu spielen. Da ich ja ursprünglich ein Eigengewächs der KuSG Leimen bin lag es natürlich nahe das mein Sohn auch in Leimen anfängt. Dort haben aber leider die Trainingszeiten nicht mit seiner Ganztagesschule übereingestimmt, sodass wir dann nach Kirchheim gekommen sind. Ich selbst war als Spieler noch in Leimen in der Regionalliga aktiv, doch dort gab es dann aber irgendwann einen Umbruch und ich war mit damals 35 Jahren für den damaligen Trainer zu alt. Also bin ich dann zur SGK gewechselt und habe dort noch 5 Jahre bei den Herren 2 gespielt.

Deine aktive Karriere hast du ja inzwischen beendet. Als Trainer gibst du dein Wissen jedoch Saison für Saison an unsere Spieler weiter. Was sind denn deine aktuellen Aufgaben im Verein? 

Aktuell bin ich der Headcoach der Oberliga Herren und der U12 männlich. Abseits vom Feld leite ich aktuell kommissarisch unsere Abteilung. Nach vielen, vielen, vielen Jahren als Abteilungsleiter wird Rolf Rittinger nicht mehr zur Wahl antreten. Nach Gesprächen mit ein paar anderen Mitstreitern entschlossen wir uns als Team diese Herausforderung, einen Verein zu leiten, anzunehmen. Ich denke das wir klasse Leute mit an Bord haben und die jahrelange Arbeit von Rolf fortzusetzen und der Basketballabteilung einen neuen Anstrich verpassen können.

Die Abteilungsleitung ist eine sehr anspruchsvolle ehrenamtliche Tätigkeit die viel Einsatz erfordert. Was bedeutet für dich Ehrenamt und warum sollten sich auch andere ehrenamtlich im Verein engagieren? 

Ehrenamt bedeutet für mich, mit einem gewissen Engagement und vor allem sehr viel Spaß an der Sache seine private Zeit, für „seinen Verein“ zu „opfern“.

Die vielen Begegnungen mit den unterschiedlichsten Menschen, die gemeinsamen Erfahrungen die man dabei sammelt sind für mich einfach unverzichtbar. Niemals hätte ich ohne die Tätigkeit für den Verein so viele tolle Menschen kennengelernt. In allen Altersgruppen. An die vielen Partys, Feste, Spiele in denen man zusammen gefeiert, philosophiert, gelacht und geweint hat werden immer im Kopf bleiben und immer für eine lustige Geschichte als Vorlage dienen.

Wer diese Erfahrungen auch haben möchte kann ich nur empfehlen sich in einem Verein wie der SGK Basketball zu engagieren. Der Verein ist wie eine große Familie. 

Du sprichst von vielen Erfahrungen und unvergesslichen Erlebnissen. Was waren denn deine Highlights in deiner bisherigen Zeit bei der SGK? 

Die Highlights waren für mich auf jeden Fall die zwei Weihnachtsfeiern, die wir in der Soccarena gefeiert haben. Da war für mich eine überragende Stimmung und fast alle aus der SGK und den umliegenden Vereinen haben mitgefeiert.

Außerdem noch das Derby im letzten Dezember gegen meinen alten Verein Leimen. Die vielen Zuschauer, das knappe Spiel und vor allem der Sieg meiner Mannschaft hat es zu einem besonderen Highlight gemacht.

Wir sind sicher das Henrik zusammen mit seinem Team die Abteilung in eine erfolgreiche Zukunft führen wird und wünschen dafür viel Erfolg! 

 

Über die Serie „Ehrenamt bei der SGK“ 

Ein Verein lebt vom Ehrenamt und der Verein gibt dem Ehrenamt etwas zurück. Bei der SGK Basketball leben und schätzen wir Ehrenamt. Jeder hat die Möglichkeit Teil dieser einmaligen Gemeinschaft zu sein, persönlich Verantwortung zu übernehmen und daran zu wachsen.

In den nächsten Wochen wollen wir uns jeden Dienstag mit den Ehrenamtlichen im Verein beschäftigen und euch ihre Geschichten erzählen. Engagiert euch selbst, teilt die Geschichten unserer Ehrenamtlichen, teilt deren Gründe für das Ehrenamt und überzeugt andere von den Vorteilen des Ehrenamts. Je mehr sich engagieren, desto mehr kann die SGK erreichen.